nährWERTE
Sie sind hier: Home / Blog / Mein Saft-Cleansing-Experiment (Tag 2)

Mein Saft-Cleansing-Experiment (Tag 2)

Mein Saft-Cleansing-Experiment (Tag 2)

stewart 12. März 2015 0 comments
 Saft
Tag 1 ist geschafft! Guten Morgen, Tag 2 :).

Wie ging es mir gestern mit meinem Saft-Cleansing-Experiment? Bis zum späten Nachmittag hatte ich überhaupt keine Probleme. Die Säfte von frank juice schmecken wirklich vorzüglich und ich hab mich immer schon auf das nächste Fläschlein gefreut. Vor allem der grüne Saft überrascht mich immer wieder, denn da erwarte ich jedes Mal (ich hab davon immerhin 3 Flaschen täglich), einen deutlich muffigeren, gesünderen Geschmack und bin jedes Mal wieder positiv erstaunt. Mein absoluter Favorit ist aber der Ananas-Apfel-Minze-Saft, den es in meiner Cleansing-Variante leider nur 1 x pro Tag gibt (na klar, der hat ja auch ordentlich Fruchtzucker, ist aber jede “Sünde” wert). Nachmittags gab es dann noch eine Zitrone-Cayenne-Agave-Kurkuma-Mischung, die ziemlich sauer und auch ein bisschen scharf ist.

So ab 16:00 Uhr schlug dann die Stimmung etwas um. Ich hatte Hunger und was noch viel wichtiger ist: Ich hatte Lust auf feste Nahrung und träumte von Käsebrot (Weißbrot versteht sich!) und Kaffee. Ich will ehrlich sein: Ich hatte sogar kurz mal den Gedanken, aufzugeben und hörte schon mein inneres Stimmchen begeistert flüstern: “Du, die Säfte kann man auch prima nur morgens trinken und dann den Rest des Tages normal!”. Aber ich habe mich glücklicherweise durchgesetzt und auch die abends einsetzenden Kopfschmerzen (hallo, Entgiftung und Kaffee-Entzug!) haben daran nichts geändert. Besonders hilfreich war übrigens tatsächlich der Cashew-Dattel-Drink, der in Flasche 6 den krönenden Abschluss bildet. Was für ein versöhnlicher und köstlicher Seelenstreichler! Ich habe jeden Schluck genossen und freu mich schon auf den heutigen Tagesausklang damit.

Abends habe ein dann noch ein langes basisches Vollbad genommen (vorschriftsmäßig mit fast schon an Brutalität grenzender Bürstenmassage ;)) und dann ab ins Bett.

Heute Morgen bin ich dann tatsächlich sehr erfrischt und gut gelaunt aufgewacht. Keine Spur mehr von Kopfweh und weinerlicher Laune. Ich fühl mich frisch, vital und mindestens 10 Kilo leichter ;). Meine Haut ist ein bisschen trocken, aber das kann natürlich auch Zufall sein (ist das schon nach einem Tag spürbar?).

Ich bin gespannt, wie es mir heute ergehen wird und werde selbstverständlich morgen berichten.

Stay tuned :)

Image via Pinterest