nährWERTE
Sie sind hier: Home / Blog / Mein Saft-Cleansing-Experiment (Tag 1)

Mein Saft-Cleansing-Experiment (Tag 1)

Mein Saft-Cleansing-Experiment (Tag 1)

nw_admin 11. März 2015 0 comments

cleansing-stufe-2-400x220w-400x220w

Es geht los! 

Heute starte ich mein Saft-Cleansing mit frankjuice.

Gestern um 8:30 Uhr hat der Paketdienst geklingelt und mir die frischen Säfte direkt an die Haustür geliefert (sie sind ja kalt gepresst und somit 4 Tage haltbar – ohne Frische einzubüßen oder Nährwerte zu verlieren). Die Saftflaschen sind gekühlt und durchnummeriert, so dass nichts mehr schief gehen kann.

Ich habe mich für den Cleanse Level 2 (3 Tage) entschieden, der aus 3 grünen Säften, zwei Fruchtsäften und einer Cashewmilch besteht (auf die ich mich übrigens ganz besonders freue!). Je mehr grüne Säfte, desto weniger Fruchtzucker. In einem grünen Saft sind knapp 3 Kilo Gemüse und Obst – krass, oder!?

Vor dem Start gab es jede Menge Infos per Mail. Wie ich mich vor, während und nach dem Cleansing ernährungstechnisch am besten verhalte. Zwei Entlastungstage werden empfohlen, wo man schon ein bisschen auf “leichte Kost” umstellt. Auch hier wird man nicht allein gelassen, denn es gibt leckere Rezepte dazu. Während des Cleansings sind nur Wasser und Kräutertees erlaubt (natürlich kein Kaffee *seufz*). Auch hier gibt jede Menge Tipps (langsam trinken etc.) und Infos, dass es zu Entgiftungswirkungen wie Kopfweh kommen kann. Nach dem Cleansing wird natürlich nicht gleich wieder losgefuttert, sondern auch hier wird wieder langsam auf feste Nahrung umgestellt.

Ich habe heute morgen zunächst ganz brav vor dem Zähneputzen Öl gezogen (wenn schon, denn schon!) und mir dann ganz nach Plan eine heiße Zitrone gemacht. Der erste grüne Saft war extrem gut. Frisch und wegen des Ingwers ein gaaaanz klein bisschen scharf. LECKER! Am liebsten würde ich schon an allen anderen Säften nippen, aber ich halte mich zurück.

Hunger? Bisher nicht – ich bin gespannt und werde morgen weiter berichten (dann kann ich auch mehr zu den anderen Säften sagen).

Images via Website frankjuice und privat